Überschrift

Beim nass-kalten Wetter dieser Tage ist die erste Erkältung des Herbstes oft nicht weit...

Als "Erste- Hilfe" beim ersten Kratzen im Hals empfehle ich einen Tee aus frischer Ingwerwurzel*), den Sie auch gut vorbeugend trinken können, wenn Sie Kälte ausgesetzt waren. Ingwer wirkt wärmend, antibakteriell und "die Oberfläche befreiend",dh. schweißtreibend: Erkältungserreger werden über die Poren der Haut ausgeschieden.

Dafür überbrühen Sie 3-4 Scheiben geschälten Ingwer mit einer Tasse kochendem Wasser und lassen den Tee 7-10min. zugedeckt ziehen. Trinken Sie über den Tag verteilt 2-3 Tassen - dazu können Sie die Ingwerscheiben ohne Weiteres mehrfach mit heißem Wasser überbrühen.

Sobald Sie anfangen zu schwitzen, sollte der Ingwertee abgesetzt werden.

 

Menschen, die dazu neigen, schnell zu frieren, sollten in der kalten Jahreszeit ganz besonders darauf achten, mindestens einmal am Tag warm zu essen. Ganz besonders Suppen und Eintöpfe kann ich sehr empfehlen. Sie stärken die Mitte, wärmen von innen heraus und liefern zusätzlich ausreichend Flüssigkeit. Thermisch und energetisch "kalte" Nahrungsmittel, wie z. B. Salat oder Joghurt sollten Sie nun weglassen oder nur in Kombination mit einer warmen Mahlzeit essen.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.